neu

Das Hohenloher Heu-Rind:

Gönnen Sie sich ein gutes Stück Lebenskraft. Durch ein gesundes und kalorienbewusstes Stück Natur vom Fleisch unserer Hohenloher Heubullen, das durch seine Jugend und Zartheit, sein feines und mildes Aroma und der kurzen Garzeit, noch immer viele Feinschmecker zu überzeugen weiß.

Die Erzeuger-Richtlinien:

  • Herkunft ausschließlich aus der Region
  • Von den Bauern direkt zum Fleischerfachgeschäft ohne Zwischenhandel
  • Verbot von Wachstumsförderern, Medikamenten und Antibiotika
  • Ausschließlich regionales, pflanzliches Futter aus eigener Erzeugung
  • Verbot von gentechnisch veränderten Futtermitteln: ohne Gentechnik
  • Laufende Rückstandsuntersuchungen und Qualitätsprüfungen in allen Stufen
  • Jährliche neutrale Kontrollen aller Erzeugerbetriebe durch ein akkreditiertes Lebensmittelinstitut (Lacon/Offenburg)

Qualität durch artgerechte Haltung:

  • Großzügiges Platzangebot für jedes Tier
  • Laufställe mit Stroheinstreu
  • Erzeugung und Vermarktung in der Region
  • Nur ausgesuchte Kälber, die die besten Erbanlagen haben, werden für die Mast vorgesehen
  • Das Schlachtalter eines Hohenloher Heu-Rind beträgt zwischen 11 – 13 Monate

Qualität durch spezielle Fütterung:

  • Durch die spezielle Fütterung und Haltung der Tiere, gewinnt das Rindfleisch die positiven Eigenschaften des Kalbfleisches, wie Zartheit, Feinfaserigkeit, Aroma und Geschmack.
  • Die Tiere werden ausschließlich mit einer hofeigenen Getreidemischung, Heu und Stroh gefüttert.
  • Unser Futter enthält Mais- und Weizenflocken, Getreideprodukte, Mineralstoffe und viele Vitamine.
  • Verbot von Antibiotika, kein Tiermehl, keine Wachstumsförderer, Gentechnikfrei.
  • Das Futter wird gezielt und bedarfsgerecht dem Alter und der Entwicklung der Tiere angepasst.
Total Page Visits: 1057 - Today Page Visits: 3